Ausbildung zum Arbeitsschutz

 

    Siebtes Sozialgesetzbuch

 

➥  Sicherheitsbeauftragte

 

Wir bilden Ihre Sicherheitsbeauftragten gemäß SGB VII in einem 2-tägigen Intensivlehrgang aus und berücksichtigen selbstverständlich auch die neue DGUV Information 211-042.

 

Ein Sicherheitsbeauftragter nimmt die Funktion als Bindeglied zwischen Mitarbeitern und der betrieblichen Führungsebene wahr und ist somit ein wichtiger Baustein in der betrieblichen Arbeitschutzorganisation.

 

Unsere Ausbildung beinhaltet im Wesentlichen:

  • Bedeutung des Arbeitsschutzes
  • Rechtliche Grundlagen
  • Arbeitsschutzorganisation (intern/extern)
  • Verantwortung im Arbeitsschutz
  • Rechte und Pflichten des SiBe
  • Kommunikation und Unterweisung
  • Rangfolge der Schutzmaßnahmen
  • Unfallgeschehen (inkl. Ursachen und Analyse)
  • Thema: Betrieblicher Brandschutz
  • Thema: Elektrische Gefährdung
  • Thema: Erste Hilfe im Betrieb
  • Thema: Gefahrstoffe am Arbeitsplatz
  • Thema: Lärm am Arbeitsplatz
  • Thema: Sicherheitskennzeichnung
  • Checklisten und Methodik
  • Risikoanalyse nach Nohl
  • Gefährdungsbeurteilungen

 

Der 2-tägige Intensivlehrgang schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab und jeder Teilnehmer erhält nach bestandener Prüfung ein Ausbildungszertifikat.

 

Preise und Termine für eine Inhouse-Ausbildungen nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage.

 

Ihre zuständige Berufsgenossenschaft bietet diese Ausbildung im Normalfall kostenfrei als Wochenkurs an.