Ausbildung zum Arbeitsschutz

 

    Siebtes Sozialgesetzbuch

 

▶  Sicherheitsbeauftragte

 

Wir bilden Ihre Sicherheitsbeauftragten gemäß SGB VII in einem 2-tägigen Intensivlehrgang aus und berücksichtigen selbstverständlich auch die neue DGUV Information 211-042.

 

Ein Sicherheitsbeauftragter nimmt die Funktion als Bindeglied zwischen Mitarbeitern und der betrieblichen Führungsebene wahr und ist somit ein wichtiger Baustein in der betrieblichen Arbeitschutzorganisation.

 

Unsere Ausbildung beinhaltet im Wesentlichen:

  • Bedeutung des Arbeitsschutzes
  • Rechtliche Grundlagen
  • Arbeitsschutzorganisation (intern/extern)
  • Verantwortung im Arbeitsschutz
  • Rechte und Pflichten des SiBe
  • Kommunikation und Unterweisung
  • Rangfolge der Schutzmaßnahmen
  • Unfallgeschehen (inkl. Ursachen und Analyse)
  • Thema: Betrieblicher Brandschutz
  • Thema: Elektrische Gefährdung
  • Thema: Erste Hilfe im Betrieb
  • Thema: Gefahrstoffe am Arbeitsplatz
  • Thema: Lärm am Arbeitsplatz
  • Thema: Sicherheitskennzeichnung
  • Checklisten und Methodik
  • Risikoanalyse nach Nohl
  • Gefährdungsbeurteilungen

 

Der 2-tägige Intensivlehrgang schließt mit einer schriftlichen Prüfung ab und jeder Teilnehmer erhält nach bestandener Prüfung ein Ausbildungszertifikat.

 

Preise und Termine nennen wir Ihnen gerne auf Anfrage.

 

Ihre zuständige Berufsgenossenschaft bietet diese Ausbildung im Normalfall kostenfrei als Wochenkurs an.